Startseite

Teuteburger Wald 2014

Konzertreise Teutoburger Wald.

Linderhofe hieß dieses Jahr unser Ziel. Schön gelegen im Teutoburger Wald.
Umgeben von Pferdekoppeln, Wiesen und Wäldern haben wir in diesem Jahr unsere Konzertreise verbracht.
Bei schönem Wetter ging es in Richtung Norden.
Erster Halt war die Raststätte Vellern. Kurze Entspannungs,- und Zigarettenpause.
Wie der Zufall es wollte stand neben unserem Bus ein Reisebus aus Essen.
Nach kurzer Kontaktaufnahme mussten wir feststellen, dass wir nicht der einzige Chor waren der an diesem Wochenende unterwegs war.
So ergab es sich, dass wir schnell ein Liedgut fanden und mit beiden Männerchören gemeinsam zum Gesang anstimmten.
Weiter ging es nach Göstrup. Im Haus Wittgensiek, einem schön gelegenen Landhaus, gab es nach dem Mittagessen
die sportliche Variante der Reise. „Gösselgolf“. Mit einem Schläger, bestehend aus einem Besenstiel und einem Gummistiefel,
wurde ein Ball von Grün zu Grün über einen Hindernispark gespielt und dann eingeeimert.
Die Sonne tat ihr übriges zu diesem Sportnachmittag, so dass es neben der Herausforderung das Spiel zu gewinnen auch viel zu lachen gab.
Der nächste Tag gehörte der Musik. Vormittags verbrachten wir unsere Zeit am Schieder See.
Nachmittags hatte der Chor im Rahmen der Kurkonzerte von Bad Pyrmont im Kurpark unter Leitung von unserem Vizedirigenten Franz Hetfeld einen Auftritt.
Der Kurpark war gut gefüllt und das Publikum danke unserem Gesang mit viel Beifall und Zugabe rufen.
Am Sonntag besichtigten wir die Extern Steine, das Heimatmuseum in Detmold und die alte Hansestadt Lemgo.
Montag ging es dann über den Besuch des Hermanns Denkmales in den Safari-Park nach Stukenbrock.
Die weißen Tiger und Löwen lösten schnell bei den Sängern Begeisterung aus.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einiger Zeit zur freien Verfügung fuhren wir dann wieder Richtung Velbert.
Wir haben schöne Tage hinter uns. Viel gesungen und gelacht.
Dank der nicht müde werdenden Gitarren, Akkordeon, und Mundharmonikaspieler wurde am Abend manches Volks,- und Wanderlied geschmettert.
Erstaunlich ist immer wieder, wie wenig Schlaf der Mensch braucht, wenn es denn lustig und gemütlich ist.
Es war eine gelungene Reise, die unser Reiseleiter Bernd Wickel ausgearbeitet hatte und als auf der Rückfahrt
schon der angedachte Termin für die Konzertreise im nächsten Jahr genannt wurde war man sich einig, da sind wir wieder dabei.