Startseite

Hamburg 2017

Mit dem Chor in Richtung Norden.

4 Tage war der Velberter Männerchor in Hamburg unterwegs. Ziele waren das alte Land, die Hansestadt Hamburg und die Ostseeküste. In den Morgenstunden des 15. September fuhren wir pünktlich von Velbert mit über 50 Sängern ab. Das Wetter war gut und die Stimmung aller Mitreisenden zeigt schon beim einsteigen, die Reise wird gut.
Nach einer kurzen Frühstückspause am Bus kamen wir zu unserem ersten Ziel, dem Obstbauernhof Matthies, im alten Land. Zum Mittagessen gab es Apfelsuppe mit Rindfleisch Beilage. Hört sich erst einmal komisch an, war aber sehr lecker. Dann ging es mit einem Langzug durch die Obstplantagen. Beeindruckend, wir waren erstaunt welch ein Aufwand betrieben wird, qualitativ hochwertiges Obst zu liefern. Noch eine kurze Fahrt und wir waren in Hamburg.
Den zweiten Tag verbrachten wir in der Hansestadt. Stadtrundfahrt, Besichtigungen und einige Auftritte. Zuerst haben wir im Hamburger Michel gesungen. Die Kirche war gut besucht und so konnten wir die Zuhörer mit Liedern vom Altarbereich aus begeistern. Einen zweiten Auftritt hatten wir dann noch in der Elbphilharmonie. Wir hatten die richtigen Leute angesprochen und so durften wir im Foyer des Hauses auftreten. Es befinden sich immer weit über 1000 Menschen in diesen Bereichen. So hatten wir ohne Ankündigung schnell ein großes Publikum um uns geschart. Entsprechend war dann der Applaus.
Für den Nachmittag hatten wir ein Konzert in der Erlöserkirche in Hamburg geplant.
Mit dem Männerchor Adolphina sangen wir zusammen und als Einzelchor ein zwei stündiges Programm. Die Kirche wer gut gefüllt und was wünscht man sich als Sänger mehr als einen guten Applaus und stehende Ovationen. Im Anschluss bei einen gemeinsamen Kommerz wurden noch einmal die musikalischen Abläufe mit gegenseitigem Schulterklopfen gelobt und wie es dazu gehört gesungen und gefeiert. Wir haben in Hamburg einen Chor getroffen, mit dem wir nicht nur gemeinsam musiziert haben, wir haben auch neue Freundschaften geschlossen.
Der dritte Tag führte uns nach Lübeck und an die Ostsee. Bei schönem Wetter konnten wir diesen Tag unter fachkundiger Reiseleitung genießen.
Am Abend ging es dann auf die Reeperbahn. Geführt von zwei humorvollen Reisebegleitern haben wir die Reeperbahn vom Ursprung bis zum heutigen Tag kennen gelernt. Es ist nicht alles Gold was glänzt, aber sehenswert allemal. Den Abschluss hatten wir dann im Hamburger Veermaster. Urig mit typischem Hamburger Flair.
Der letzte Tag. Ein Besuch des Miniatur Wunderlandes lässt Männerherzen höher schlagen.
Modellbau mit allen Lebensvariationen die es gibt.
Im Anschluss ging es dann wieder über Dülmen zurück nach Velbert.
Wir haben viel erlebt, schöne Auftritte gehabt, Konzerte gegeben und neue Freunde kennen gelernt.
Zum Abschluss waren wir uns einig, wer nicht dabei war, hat etwas verpaßt.