Startseite

VMC und die DON KOSAKEN das Konzert 2018

VMC und Don Kosaken



War das geil!!! Boh, ich bin noch fix und fertig. Das haut den stärksten Chorgeist um! Das Konzert des VMC mit dem Don Kosaken Chor war der Hammer. Unsere Besucher waren total aus dem Häuschen; standing ovations mitten im Konzert. Und ich war dabei. Im 2.Tenor, ganz vorne. Ihr könnt mich leider nicht sehen, aber ich euch. Ihr wart großartig! Welch ein Publikum! Bin froh, dass der VMC euch hat. Ihr pusht uns vorne auf der Bühne und eure Reaktion macht uns wahnsinnig stolz.



Und das Konzert selber? Mir hat es richtig viel Spaß gemacht; es tut mir nur wahnsinnig leid, dass ihr mich als Geist nicht hören könnt; in aller Bescheidenheit, ich glaube, ich war großartig. Und meine Sangesbrüder auch. Davon wird Velbert noch lange sprechen. Die Jungs vom Don Kosaken Chor waren wirklich eine Klasse für sich, besonders deren Solisten, schon beeindruckend, oder? So etwas habe ich live auch noch nicht erlebt. Das war Gänsehaut pur! Und Henrike Jacob? Eine tolle Frau, nicht nur vom Aussehen. Die war richtig, richtig gut. Ich bin dankbar, das wir sie für unser Konzert gewinnen konnten. Und erste Reaktionen von unseren Gästen waren durchweg alle sehr, sehr positiv.



Ihr seht, zur Not geht Kultur auch ohne Theatersaal, aber auch nur zur Not. Und diejenigen, die keine Karte ergattern konnten: vielleicht beim nächsten Mal; ihr wisst ja, nach dem Konzert ist vor dem Konzert. Ich arbeite schon daran.



Und dass mit dem Vorverkauf einiges falsch gelaufen ist, tut uns leid. Jedoch hat uns dieser Ansturm von Kartenwünschen im Vorfeld völlig überrollt. Wir entschuldigen uns für diese Verwirrung bei Ihnen und geloben Besserung. Ich werde in Zukunft höchstpersönlich einen Blick drauf haben.



So, jetzt wünschen der gesamte Chor und ich euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und für das neue Jahr alles Gute und alles Liebe. Bleibt gesund und bleibt uns auch in 2019 treu.

Ich werde wie jedes Jahr das Weihnachtsfest bei einem meiner Verwandten verbringen, vielleicht in Frankreich in einem der Loireschlösser. Herrlich gruselig um Mitternacht. Oder bei meinem Onkel mütterlicherseits, der aus dem Schloß Versailles. Dunkle Gruften, Ahnengalerien usw., aber auch ein Gourmet, der Filou; genau mein Ding. Wenn der zum Mahl ruft, biegt sich aber der Tisch. Herrlich!!!!





Wir sehen uns!

Euer Chorgeist.